^nach oben
foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
+49 351/649610
info@baeckerei-laube.de

Dresden-Christstollen.com

Ein Shop der Bäckerei & Konditorei Laube

Je größer der Stollen, desto besser sein Geschmack

Welchen Stollen soll ich kaufen? Der Schutzverband des Dresdner Stollen gibt den wichtigen Tipp, einen Vierpfundstollen (2 Kilogramm) zu erwerben, da das Gebäck seinen einzigartigen Geschmack in dieser Größe am Besten entfalten kann. Die Erfahrung sagt: je schwerer und größer der Stollen ist, desto besser stimmt das Verhältnis zwischen der Kruste und der Krume. Kleinere Stollen, etwa die 750 Gramm Stollen, haben oft eine dickere Kruste und kleinere Krume. Wessen Appetit von Natur aus kleiner ausfällt, der kann dennoch den 750 Gramm Stollen versuchen.

Dresdner Stollen müssen eine Weile reifen

Wie ein guter Wein oder Likör sollte der Dresdner Christstollen reifen. Keinesfalls darf der Kuchen gleich nach dem Backen im Ofen angeschnitten werden. Deshalb sollte der Stollen etwa zwei- bis vier Wochen vor dem ersten Anschnitt gekauft werden.
Beim Verzehr ist zu beachten: Um den Stollen vor dem Vertrocknen zu schützen, wird er in der Mitte angeschnitten. Dann, bei den folgenden Kaffenachmittagen, wird Scheibe für Scheibe nach außen hin abgeschnitten.

Aufbewahrung

Am einfachsten ist es, den Stollen in der Originalverpackung, wassergeschützt auf dem Balkon oder im Schrank, aufzubewahren. Beste Lagertemperaturen sind zwischen drei und zehn Grad Celsius. Die Feinde des Stollen sind Wärme und Frost. Trockenheit tut ihm ebenso nicht gut - um die siebzig Prozent Luftfeuchtigkeit halten den Dresdner Weihnachtskuchen saftig und frisch.

Bäckerei Laube 2016 Copyright